• OBS Bodenwerder Sehr geehrte Frau Ministerin,
    herzlichen Dank für die Antworten auf meine Fragen zur Rücknahme der Genehmi-gung der IGS Bodenwerder.
     
    Dabei hat Ihre Staatssekretärin eingeräumt, dass zwei geplante Lehrerzuweisungen an die Schule in Bodenwerder zurückgenommen worden sind. Nach Auskunft der Elternvertretung ist darüber hinaus eine Lehrkraft an die Haupt- und Realschule in Emmerthal abgeordnet worden. Auf der anderen Seite erhält nunmehr die OBS Bodenwerder auf Grund von nicht ausreichender Unterrichtsversorgung abgeordnete Lehrkräfte.
  • Uwe Schünemann unterstützt Reaktivierung der VEV-Bahnstrecke Das Kiesunternehmen Lammert & Reese beabsichtigt die Bahnstrecke von Bodenwerder/Kemnade nach Emmerthal zu reaktiven.  Über die Detailplanung ließ sich der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann zusammen mit heimischen CDU Vertretern von den Gesellschaftern Joachim Pöllmann (OTB) und Jörg-Peter Kölling (WRM-Reese) in Bodenwerder unterrichten.


  • L550 Das CDU Bürgerforum in Lauenförde kann bereits nach wenigen Wochen einen ersten Erfolg verkünden. Der Streckenabschnitt der L550 zwischen Lauenförde und Fürstenberg soll im Jahr 2017 noch vor der Vollsperrung der Weserbrücke im Zuge der Bundesstraße 241 saniert werden. Diese positive Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann von Markus Brockmann, dem Leiter der Landesstraßenbaubehörde in Hameln. 
Neuigkeiten
25.07.2015, 20:03 Uhr | Uwe Schünemann MdL
Pressemitteilung: Wie geht es jetzt mit der Oberschule Bodenwerder weiter?
Uwe Schünemann stellt Fragen an Kultusministerin Heiligenstadt
Nach dem Aus für die IGS Bodenwerder stellen Eltern und Lehrerkollegium zahlreiche Fragen zur Fortführung der Oberschule. In einem Brief an Kultusministerin Frauke Heilgenstadt hat der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann um rasche Beantwortung insbesondere folgender Fragen gebeten:
Uwe Schünemann MdL
Bodenwerder -

Werden Sie auf den Schulträger Einfluss nehmen, damit die Eltern auch in der Ferienzeit umfassend informiert werden und kompetente Beratung bei Wechselwünschen zu anderen allgemeinbildenden Schulen erhalten? Können Eltern aus Bodenwerder, die sich bewusst nicht für die IGS entschieden haben, ihr Kind jetzt noch bis zum Ende der Ferien an der Oberschule Bodenwerder anmelden? Wird die mit der IGS verbundene Ganztagsschule auf die Oberschule übertragen, die bisher nur eine teilgebundene Ganztagsschule war? Welche Auswirkungen ergeben sich für das Lehrerkollegium? Werden Sie für Kontinuität bei der Schulleitung sorgen?

Ist die Ministerin auf Grund des enormen Imageschadens für den Schulstandort Bodenwerder bereit, bei der Unterrichtsversorgung und bei der Zuweisung von Schulsozialarbeitskräften die OBS kurzfristig besonders zu berücksichtigen? Darüber hinaus bittet der CDU Landtagsabgeordnete die Ministerin, die Umstände für die kurzfristige Rücknahme der IGS-Genehmigung  näher zu erläutern.

Anlage: Brief an die Ministerin (PDF207kb)