Archiv

12.12.2016, 13:39 Uhr | Redaktion
Einsatz der CDU Lauenförde erfolgreich
Komplettsanierung der L 550 in Lauenförde im Jahr 2017
Auf Nachfrage der CDU Lauenförde teilte das Landesstraßenbauamt mit,  dass die L550 in Lauenförde komplett bis zur Landesgrenze NRW saniert  werde. Bohrkerne seien bereits gezogen worden. Mit Erleichterung hat die  CDU Lauenförde auf diese positive Nachricht reagiert: "Wir freuen uns  sehr, dass unsere intensiven Bemühungen nunmehr zum Erfolg geführt  haben", so die CDU Ortsverbandsvorsitzende Edith Götz.
Lauenförde - Der schlechte  Zustand der Straße belaste auch die Anwohner enorm. Durch die geplante  1-jährige Sperrung der Beverunger Weserbrücke würde diese Belastung noch erheblich gesteigert. Denn der Umleitungsverkehr führe zwangsläufig zu einer weiteren Zunahme des bereits heute sehr hohen Verkehrsaufkommens. 

Viele Bürger hätten auf dem CDU Bürgerforum in Lauenförde im Herbst letzten Jahres darauf hingewiesen, dass die Straßensanierung des gesamten Abschnitts vor der Brückensperrung zwingend erforderlich sei.

Deshalb habe sich die CDU Lauenförde und der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann mehrfach an das Landesstraßenbauamt und an den niedersächsischen Wirtschaftsminister gewandt. "Ich bin froh, dass mir nunmehr mitgeteilt wurde, dass die Fertigstellung der Sanierung noch vor der Sperrung der Weserbrücke vorgesehen ist und die Maßnahme bereits mit Straßen NRW abgestimmt werde", so Uwe Schünemann. Diese positive Entscheidung sei vor einem Jahr noch nicht abzusehen gewesen.

Das Beispiel zeige erneut, wie wichtig Bürgerforen seien und was erreicht werden kann, wenn die Anliegen der Bürger ernst genommen werden. "Ich bin der CDU Lauenförde sehr dankbar, dass sie diese Initiative ergriffen hat", sagt Uwe Schünemann abschließend.